Info teilen bei

AGB Tanzschule

AGB’s Tanzschule

Die Anmeldung zu einem Kurs oder Workshop verpflichtet zur Zahlung des gesamten Honorars für den entsprechenden Tanzkurs, Workshop, der monatlichen Gebühren des ShimSham-Unterichtes bis zu dessen Ablauf, sowie evt. Aufnahmegebühren. Unterichtsgebühren sind das ganze Jahr über zu zahlen, unabhängig von Feiertagen, Ferien usw.

Die Gebühren beinhalten 19% MwSt und die Abgaben an die GEMA.

Die im Internet gemachten Angaben zu Kursdaten, Terminen und Gebühren erfolgen ohne Gewähr.

Durch die Anmeldung wird ein Platz in dem entsprechenden Kurs reserviert, allerdings erst nach Prüfung der Verfügbarkeit und Bestätigung durch die Tanzschule.

Wird eine Online-Anmeldung für eine andere Person abgesendet, so haftet der Absender für alle sich daraus ergebenden Verpflichtungen, insbesondere für die vollständige Begleichung aller Honorare, monatliche Gebühren und ggfs. Aufnahmegebühren.

Kursgebühren sind vor der ersten Unterrichtsstunde zu zahlen. Für Workshops gelten diesbezüglich entsprechende Bedingungen, die bei der Anmeldung zum konkreten Workshop bekannt gemacht werden.

Der/die Anmeldende verpflichtet sich schon jetzt zur Zahlung angemessener Erinnerungsgebühren für den Fall von Zahlungsrückständen.

Eine Nichtteilnahme am Unterricht befreit nicht von der Zahlungsverpflichtung.

Eine Rückzahlung der Kursgebühren ist ausgeschlossen. Für den Fall eines durch die Tanzschule zu verantwortenden Ausfall des Unterrichts wird dieser durch zusätzlich angebotene Termine ausgeglichen.

Jegliche Kündigung, sowie die Vereinbarung abweichender Bedingungen muss schriftlich (auch per E-Mail) erfolgen.

Wir bemühen uns bei der Vergabe von Plätzen für einen Kurs/Workshop um ein ausgeglichenes Verhältnis von Leadern und Followern. Für jede einzelne Kursstunde können wir dies aber nicht garantieren, da es durch Krankheit o.ä. zu unvorhersehbarem Missverhältnis von Leadern und Followern kommen kann.

Ein gründlicher und erfolgreicher Unterricht kann nur bei pünktlicher und regelmäßiger Teilnahme gewährleistet werden.

Der Aufenthalt und das Tanzen in unseren Räumen erfolgt auf eigene Gefahr.

Die Unterrichtsmethoden und Schrittverbindungen sind nicht geistiges Eigentum der Tanzschule. Dennoch erwarten wir, dass wir informiert werden, sobald ein/e Schüler/in andere Leute im Swing-Tanz zu unterweisen beabsichtigt.

Während des Unterrichts werden die Partner fortwährend gewechselt.

Es ist nicht gestattet, während des Unterrichts Foto- oder Filmaufnahmen anzufertigen.

Versäumte Kursstunden sind immer ärgerlich. Es ist nicht möglich versäumte Kursstunden zu erstatten oder gutzuschreiben. Wir bitten um Verständnis. Sollten Sie Krankheitsbedingt die Kursstunde(n) versäumen, schreiben wir Ihnen die versäumten Stunden gegen Vorlage eines Attestes selbstverständlich gut.

Beim Auftreten von ansteckender Krankheit ist, um weder die Lehrer noch die anderen Teilnehmer anzustecken, von der Teilnahme am Unterricht abzusehen.

Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieser AGB der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.