Basic – Info Sep16

Suche auch hier

Passende Beiträge

Info teilen bei

Basic – Info

Das „Shim Sham“ wurde am 9. Oktober 2017 eröffnet. Zum Eventa-Bereich an der Zeche Westfalen gehören auch der Lokschuppen und der Biergarten Flöz, die im gleichen Jahr eröffnet wurden. Hier geht es direkt zur Eventa-Seite.

Name Shim Sham… Der „Shim Sham“ ist eigentlich Teil einer Stepptanz-Schrittfolge. Heute ist der „Shim Sham“ eine Art Reihentanz (Linedance), der an die Ursprünge des Swing erinnert. Er gehört zum Repertoire vieler Lindy Hop-Tänzer und wird bei vielen Veranstaltungen getanzt.

Im „Shim Sham“ wird Musik gespielt und getanzt. Viel Swing liegt in der Luft. Lindy Hop, Balboa, Boogie-Woogie, Shag und Charleston, sind z.B. Tänze, die man auch in der „Shim Sham Tanzschule“ lernen kann. Auch die Standard-Tänzer genießen die „Shim Sham“ Atmosphäre.

Mit der anstehenden Vereinsgründung der Kulturinitiative Zeche Westfalen – kurz KIZA soll unter anderem regelmäßig Live Musik ermöglicht werden. Besuche mal die KIZA Webseiten. Wir freuen uns über Mitstreiter… Das Projekt soll 2019 aktiv angegangen werden.

Ab September ist immer am 1. Sonntag regelmäßig Tea-Dance. Hier werden viele Musikrichtungen gespielt und Tänzer aus allen Bereichen sind herzlich willkommen.

Wenn Sie Lust haben Tanzen zu lernen, dann stöbern Sie mal bei Tanzschule.

Das „Shim Sham“ ist ein Tanzlokal, ein Dining & Dancing Restaurant. Es kann gegessen, getrunken und getanzt werden.

Bitte reservieren Sie sich Ihren Tisch im Shim Sham. Die Tischreservierung ist primär für unsere speisenden Gäste gedacht und soll die gleichzeitige Belegung von vielen Gästen zu einem Zeitpunkt verhindern. Es geht natürlich auch ohne Reservierung. Dann sollte man allerdings auch respektieren, dass man ggfs. mal etwas warten muss, bis das Essen kommt.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie als unsere Gäste begrüßen dürfen.