Info teilen bei

Kursinhalte

Inhaltsplanung Kurse Lindy Hop, Lindy Charleston, Balboa, Disco/Lindy in der Tanzschule Shim Sham

Die Kursbeschreibungen sollen Dir einen groben Überblick über den Inhalt im Kurs verschaffen.
Die Voraussetzungen zur Kursauswahl sollen eine Orientierung geben zur eigenen Einschätzung.

1) Wählen den Kurs und das Material an dem Du arbeiten möchtest.
2) Melde Dich verbindlich an. Anmeldung

Unser Ziel ist es, möglichst allen einen stressfreien und doch lernintensiven Kurs anzubieten.

Die Kurse haben einen Tanzstilnamen (z.B. Lindy Hop), eine Levelbezeichnung (z.B. 1 für Level 1, also Beginner) und einen Kursteil (z.B. A, für den ersten Kurs in diesem Level).

Lindy Hop 1 A

Das ist der Anfänger oder Wiedereinsteigerkurs. Hier lernst Du die wichtigen Basics, die letztlich den Swingtanz ausmachen.

Am Ende des Kurses solltest Du folgendes können:

– Die Basics, Rhythmen, 8 Count Solo, 8 Count als Paar,She goes, He goes, Lindy Turn, Passes, She turns, He turns, Lindy Circle, Single Time und Triple Time Basic, Bodywork Arme & Beine, Lindy Send Out, Der Swing Out, Der Kick Ball Change Step, Tanztipps, …

Lindy Hop 1 B/C

Der Folgekurs. Du solltest die Lindy Basics beherrschen. Du solltest alle Schritte im Single Time und Triple Time, also Step Hold und Triple Steps tanzen können.

Am Ende des Kurses solltest Du folgendes können:

– Wechsel zwischen 6 Count und 8 Count in allen Basic Moves. Du lernst die Basics Groove Walk und Kick-Basic für Lindy Charleston und somit den Einstieg in den Double Time Lindy Hop. Die Follower beginnen zu swifeln. Der Frame, Leading & Follow… Du erweiterst Dein Repertoire um Flip/Flop, Tuck Turn, Sweatheart, SugarPush, Tanztipps, …

Lindy Hop 2

Der nächste Level im Lindy Hop. Du hast schon viel geschafft. Du tanzt regelmäßig. Du variierst bereits. Dein Stil wird individueller. Du möchtest mehr mit der Musik tanzen… Die Basics sitzen…

Am Ende des Kurses solltest Du folgendes können:

– Du kannst zu langsamer und zu schneller Musik sicher tanzen. Du hast Deine Basics weiter verfeinert. Auch die Details in den Basics und der Groove & Bounce machen es Dir möglich schneller zu reagieren. Das beginnst Deine Basic im 6- und 8 Count zu verändern. Die Dean Collins Basic, Texas Tommy oder Apache, Kickaway Swingout, Go Down, Mini Dips, Sccissors usw. und Styling Elemente für Leader und Follower kommen hinzu.

Lindy Hop 3

Es geht weiter. Du kannst alle Basics auf Kommando beliebig wechseln und Dein eigenes Repertoire ist bezogen auf alle Vorkurse umfänglich abrufbar.

Am Ende des Kurses solltest Du folgendes können:

– Du tanzt zur Musik, egal ob langsam oder schnell. Du kannst Dich auf Deinen Partner und seinen Stil einlassen. Du kannst Dich zurücknehmen und Du kannst Dinge puschen. Dein Leading ist sauber und klar. Du erkennst als Follower die Signale und reagierst auf überraschende Moves. Es kommen weitere Standards dazu…

Lindy Charleston

Dieser Kurs beschäftigt sich intensiver mit Lindy Charleston, einem wichtigen Teil des Lindy Hop. Ein Paar Grundlagen kannst Du oder hast mal geschnuppert. Du hast Lindy 1 Kurse besucht und möchtest Dich jetzt eine Zeit lang intensiver mit Lindy Charleston beschäftigen.

Am Ende des Kurses solltest Du folgendes können:

– Dein Körper (Beine und Arme) macht was Du willst. Deine Basics für Charleston im Solo und mit Partner sitzen. Du kannst den Groove Walk, die Double Time Basic, den Kick Drop, die Charleston Basic, Motown, Springback, Johnny’s Drop, Drunken Charleston, Twist Basic, Tandem Basic mit Exits und Turns, Pan Cake Charleston, …

Balboa 1 & 2

Dieser Tanz wird Dich begeistern. Aber vorsichtig. Du brauchst etwas Swing Feeling first. Dein Pulse muss geschult werden bevor es richtig gut losgeht. Dieser Kurs wird nur für Paare angeboten. Der Tanz wird in weiten Strecken sehr eng getanzt. Die Charleston Kurse und die schnellere Musik sind hilfreich.

Am Ende des Kurses solltest Du folgendes können:

– Du hast eine gute solide Balboa Haltung. Du kannst die Rhythmen tanzen und Dein Pulse kann schneller Musik folgen. Du bist mit Deinem Partner ein tanzendes Paar. Die Basics Up-Hold, Downhold, Out & Ins, Anker Steps, Side Steps oder Scrubs, Crosses & Pushies, Slides, Come Around, Lollies, Throw Out sind Dein Repertoire. Darf es etwas mehr sein…

Disco meets Lindy

Dieser Kurs ist ein Angebot für jüngere Leute (20-40 Jahre) die Disco Fox und die Grundlagen von Lindy Hop lernen möchten. So kommt man schon mal auf der Tanzfläche gut zu recht. Im besten Fall findet man seinen bevorzugten Tanzstil und macht danach weiter. Es wird für beide Tänze moderne Pop-Musik genutzt um sich erstmal zu orientieren.

Am Ende des Kurses solltest Du folgendes können:

-Du kannst Disco Fox auch mit einigen klassischen Moves tanzen. Du kannst Lindy Hop ebenfalls mit den Basic Moves tanzen. Jetzt kannst Du Dich entscheiden. Beides lernen oder sich für einen Stil entscheiden.

Disco Fox: Basics und erste Moves

Lindy Hop: Basics und erste Moves

Swing Basics

Dieser Kurs beschäftigt sich im wesentlichen mit allen Steps und Elemente, die in den Choreos „Coal Mine Square, Shim Sham und im Rockabilly Stroll“ vorkommen. Es werden diese Routinen und die Details geübt. Das schafft Sicherheit und Grundlagen für den Swing Tanz. Für den Kurs wird kein Partner benötigt.